Schattenmensch

Jürgen Siegmann

Schattenmensch

Thriller

 

Köln, Sommer 2016: Der Libyer Tarek Bajari lebt in Köln als illegaler Flüchtling. Und er hat  ein Problem. Ein renommierter Anwalt wird ermordet und ein Koffer voller Geld verschwindet. Und weil Tarek einem Freund helfen will, erwischt ihn die Polizei zur falschen Zeit am falschen Ort. Dem Tatort.
Tarek muss fliehen und sich selbst auf die Suche nach dem Mörder machen, sonst ist er entweder tot, im Gefängnis oder abgeschoben. Erst
etliche Tote später erkennt er, welch übermächtigen Gegnern er in die Quere gekommen ist. Denn Rechtsradikale in hohen gesellschaftlichen Positionen planen nichts Geringeres als den Sturz der Regierung. Für ein geplantes Attentat wollen sie Tarek als Sündenbock präsentieren. Die aufgeheizte Stimmung gegen Ausländer, Flüchtlinge und
Muslime soll genutzt werden, um den Rechten zu Wahlerfolgen zu verhelfen.
Um Tarek in die Finger zu bekommen, entführen sie seine Freundin Simone. Tarek muss sich entscheiden: Opfert er Simones Leben oder begibt er sich in die Hände der  Verschwörer und damit in den wohl sicheren Tod?

 

Ein Politthriller von Jürgen Siegmann – brisant und höchst aktuell!

 

Jürgen Siegmann, geboren 1963 in Braunschweig, hat inzwischen Bielefeld zum Mittelpunkt der Welt ernannt und lebt dort als Webdesigner, Postkartenproduzent und Krimiautor. Seit 2002 veröffentlichte er zahlreiche Krimis und Kurzgeschichten. Der »Schattenmensch« ist sein erstes Werk im Bookspot-Verlag. Weitere kriminelle Taten sind in Vorbereitung. Mehr über den Autor unter www.siegmann-krimi.de

 

Schattenmensch
Jürgen Siegmann
Edition 211
ISBN 978-3-95669-086-0
272 Seiten, Klappenbroschur
12,95 Euro

Auch als E-Book erhältlich!

 

 

Pressestimme:

Ein voller Erfolg! Von der ersten Seite an wird man hineingezogen in den Sog von Bestechung, Korruption, Erpressung […] ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.”
(Christa Peters, Marler Zeitung)