«

»

Schattenfeuer

Schattenfeuer_3D_WebPetra Mattfeldt, Burkhard P. Bierschenck (Hrsg.)

Schattenfeuer

Fantasy-Stories

 

Unwegsame Landschaften und seltsame Wesen.
Rätselhafte Aufgaben und geheimnisvolle Begegnungen. Magie und Mutproben.

Ob die griechischen Versepen, die isländischen Sagas oder das Nibelungenlied – seit jeher beschäftigt sich Literatur mit abenteuerlichen und fantastischen Stoffen. Als im 20. Jahrhundert das Genre Fantasy entstand, erhielten diese alten Motive und Erzählstrukturen ein neues Gewand.
Auch heute ist die Faszination für fantastische Geschichten ungebrochen und die Vielfalt der Fantasy-Stories beeindruckend, wie die vorliegende Anthologie beweist: Die hier veröffentlichten Texte haben es auf die Shortlist eines Kurzgeschichten-Wettbewerbs geschafft und zeugen von der Originalität und der Qualität zeitgenössischer Fantasy-Autoren.

 

„Schattenfeuer“ – die besten Fantasy-Kurzgeschichten von heute! In einer Anthologie zusammengefasst von Petra Mattfeldt und Burkhard P. Bierschenck.

 

Die Autorinnen und Autoren von »Schattenfeuer«: Wilfried Abels, Ulrich Borchers, Jens-Philipp Gründler, Anke Höhl-Kayser, Jasper John, Simon Käßheimer, Dana Lione, Valerie Loe, Lyakon, Dörte Müller, Patricia Rieger, Barbara A. Ropertz, Markus Sapel, Boris Schneider, Angela Stoll, Claudia Timpen, Markus Veith, Alexander Weiz

 

Petra Mattfeldt; Burkhard P. Bierschenck (Hrsg.)
Schattenfeuer
DrachenStern Verlag
Fantasy-Stories
224 Seiten
Klappenbroschur
ISBN 978-3-95669-061-7
9,99 Euro

Auch als E-Book erhältlich!

 

Leseprobe:

 

Pressestimme zu „Schattenfeuer“:

„Die große Qualität von Frau Ropertz‘ Geschichte besteht darin, dass sie den Anschein vermittelt, es könne sich dabei tatsächlich um eine Sage oder ein altes Märchen handeln […] Aber nein, das Ganze ist niegelnagelneu.“

Die Redaktion von Leserkanone.de über die Gewinnergeschichte „Das ewige Bernsteinfeuer“ sowie zu weiteren herausragenden Beiträgen:

„Geschichten wie ‚Nebelflammen‘ [Patricia Rieger], [das] ungewöhnliche[n] und kreative[n] ‚Weibsstück‘ der Autorin Angela Stoll oder [der] skurrile[n] Beitrag ‚Warum Magier keine Familie haben‘ aus der Feder von Boris Schneider – im Grunde kann man keinen einzigen der Beiträge als Standard-Fantasykost nach Schema F bezeichnen […] Daher dürfte für jeden Fan von Kurzgeschichten etwas dabei sein.“

 

„Eine thematisch umfangreiche Sammlung, die einen guten Einstieg in das Genre bietet
und für ein fantasybegeistertes Publikum eingestellt werden kann.“
(Kerstin Meischel, ekz.bibliotheksservice)

 

 

Die gelungensten Science-Fiction-Stories von heute: „Sternenfeuer“

 

Logo_Edition_Drachenstern_www