Mitsukoshi

Frank Schlender

Mitsukoshi

Historischer Jugendroman

Japan, 1543: Als sein Lehrmeister, der Holländer Cornelis Vanderveer, stirbt, macht sich der junge Samurai Mitsukoshi Shinji auf den Weg, um dessen Erbe anzutreten. Doch die Reise durch die Fürstentümer Nippons ist gefährlich und Mitsukoshi wird in die politischen Ereignisse verstrickt:

Denn Fürst Takayama Tomoteru plant die feindliche Übernahme des Shogunats. Ihm steht der portugiesische Mönch Xaverius zur Seite, der neuartige Handfeuerwaffen in das Land der aufgehenden Sonne gebracht hat, gegen die die traditionellen Schwerter der Samurai machtlos sind.

Doch nur Mitsukoshi scheint zu begreifen, was auf dem Spiel steht. Er setzt alles daran, Takayama aufzuhalten. Eine geheimnisvolle Schriftrolle aus dem Nachlass Vanderveers scheint ihm den Weg weisen zu können – doch wird Mitsukoshi sie rechtzeitig entschlüsseln?

 

Ein historischer Jugendroman, der in die turbulente Geschichte Japans eintaucht!

 

Frank Schlender, geboren vier Wochen vor dem Mauerbau, aufgewachsen im charmant-rauen Ruhrgebiet, ist gelernter Zeitungsjournalist mit anschließendem Studium der Kommunikationswissenschaften und Germanistik. Fast 30 Jahre lang entwickelte und realisierte er neue TV-Sendeformate und lieferte CGI sowie neue Drehbücher. Seit 2009 widmet er sich als Autor nie realisierten Ideen und Stoffen.

 

 

Mitsukoshi
Frank Schlender
Buntstein Verlag
ISBN 978-3-95669-031-0
304 Seiten, Klappenbroschur
12,95 Euro

 

Auch als E-Book erhältlich!

Leseprobe:

Pressestimmen zu “Mitsukoshi”:

“Der Buntstein Verlag hat den Anspruch, im Jugendroman Unterhaltung und Wissensvermittlung zu vereinen, was in diesem Buch wirklich gut gelingt, nicht nur wegen des ausführlichen Glossars. […] Eine gelungene Abenteuergeschichte für eine wahrscheinlich eher kleine Zielgruppe mit historischem Interesse an der japanischen Geschichte und Kampfkultur.”
(Christine Fröhlich, ekz.bibliotheksservice)

 

“Ein guter historischer Jugendroman, der seinen Spannungsbogen bis zum Schluss hält.”
(Blog Baronesslesen)

“Schlenders Buch ist weit mehr als ein spannungsgeladenes Abenteuerbuch für junge Leser. Geeignet ist es vielmehr für alle Altersklassen. Anhand dieser fiktiven Geschichte wird aber die reale Geschichte Japans lebendig und so dürfte dieser Roman durchaus auf ein Mehr neugierig machen.”
(Siegfried R. Krebs, www.freigeist-weimar.de)