«

»

Falsche Fährten

FalscheFaehrten_3D_Web.V. S. Gerling

Falsche Fährten

Thriller

In Deutschland werden mehrere Ärzte getötet. Eines der Opfer wurde darüber hinaus gefoltert. Nicolas Eichborn und Helen Wagner vom BKA werden mit dem Fall beauftragt. Im Zuge ihrer Ermittlungen stellen sie fest, dass die Opfer eines verbindet: Sie alle haben an einem gemeinsamen Projekt zu Zeiten der DDR gearbeitet – ein Projekt, das Todesopfer forderte.

Die beiden Ermittler tauchen ein in die Welt der Pharmariesen und erfahren sehr schnell, dass es Menschen gibt, die für Geld über Leichen gehen.

Aber noch etwas anderes wird ihnen klar: Nichts ist so, wie es anfangs schien …

 

Nicolas Eichborn und Helen Wagner – ein unkonventionelles Ermittlerpaar in seinem zweiten Fall. Rasant, mit wahrem Hintergrund und erfrischend anders.

 

Pressestimme zu Band 1:

»Spannender, aus verschiedenen Perspektiven erzählter Thriller, der zugleich Auftakt zu einer Serie ist.« Christine Rohe, ekz.bibliotheksservice

 

V. S. Gerling ist das Pseudonym des Autors Volker Schulz. Er schreibt seit 2005 Spannungsromane. Mit seiner dritten Veröffentlichung „Das Programm“ präsentierte er den Auftakt zu einer Serie rund um das Ermittlerpaar Eichborn und Wagner. Volker Schulz ist als freier Unternehmensberater tätig, er lebt in Braunschweig.

 

Falsche Fährten
V. S. Gerling
Edition 211
ISBN 978-3-95669-033-4
448 Seiten, Klappenbroschur
14,80 Euro

 

Auch als E-Book erhältlich!

 

Leseprobe:

Hier geht’s zum 1. Fall von Eichborn & Wagner: „Das Programm“

Hier geht’s zum 3. Fall von Eichborn & Wagner: „Sieben Gräber“

 

Pressestimmen zu „Falsche Fährten“:

 

„Gerling ist seinem persönlichen Programm treu geblieben, spannende Unterhaltungsliteratur zu schreiben. Eine gehobene Unterhaltungsliteratur, die auf wahren Tatsachen gründet und deren Thrill nicht so sehr die auch vorhandenen „action“-Szenen ausmachen, sondern vielmehr die realen Hintergründe und gesellschaftlichen Zusammenhänge von Verbrechen.“
(Siegfried R. Krebs, www.freigeist-weimar.de)

„Bis in die Nebenfiguren hinein gestaltet Gerling dabei interessante Persönlichkeiten, mal burschikos wie den „Interimschef der Behörde“, mal nachdenklich wie den erkrankten „eigentlichen“ Chef, mal subtil und hintergründig, wie jenen „Mann im Hintergrund“ […] Alles in allem eine unterhaltsame und empfehlenswerte Lektüre.“
(M. Lehmann-Pape, www.rezensions-seite.de)

„Ich freue mich sehr auf weitere Fälle mit diesem unkonventionellen, zynischen und schlagfertigen Ermittler und bin auf jeden Fall dabei!“
(scriptoflife-buecherblog.blogspot.de)

„Gerlings Schreibstil weiß den Leser ans Buch zu fesseln. Es fällt einem schwer, die Protagonisten allein zu lassen und man greift schnell wieder nach dem Buch, um der Geschichte weiter folgen zu können. Viel zu schnell ist der Fall gelöst und die beiden Ermittler warten, wie auch der begeisterte Leser, auf den nächsten Fall, der hoffentlich bald erscheinen wird.“
(Carmen Vicari, Amazon Vine Mitglied)

„Es tun sich immer wieder neue Abgründe auf und jedes Mal, wenn man als Leser denkt, endlich alles durchschaut zu haben, kommt wieder ein neues Mosaiksteinchen dazu, das alles in ein neues Licht rückt. Sehr gelungen!
(Eva Hüppen, Leser-welt.de)

„V.S. Gerling hat zwei spektakuläre Romane geformt, die mich in allen Belangen überzeugt haben: Sie sind gut durchdacht und jederzeit nachvollziehbar, sie sind offenkundig sehr gut recherchiert, sie sind angenehm deftig und packend erzählt, die Ermittlerfiguren sind rundum gelungen und was die Spannung angeht, kann man nicht mehr von einem »Spannungsbogen« sprechen, sondern eher von einer schriftstellerischen Recurve-Armbrust, deren Sehne bis zum Anschlag durchgezogen wurde. Ich bin schwer begeistert!
(Redaktion Leserkanone.de)

„Der spannende, gesellschafts- und globalisierungskritische Thriller wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. […] Empfohlen!“
(Christine Rohe, ekz.bibliotheksservice)