«

»

Der Teufelsfürst

Silvia Stolzenburg

Der Teufelsfürst

Roman

 

Anno Domini 1447: Der junge Vlad Draculea, Sohn des Fürsten der Walachei, befindet sich in türkischer Gefangenschaft. Als Geisel am Sultanshof in Edirne geht er durch die Hölle. Ohnmächtig muss er dabei zusehen, wie der sinnesfreudige osmanische Prinz Mehmet seinem jüngeren Bruder Radu nachstellt. Um Radu zu rächen und seine Freiheit zurückzugewinnen, ersinnt Vlad einen teuflischen Plan …

 

Während Vlad Draculea im Herzen des Osmanischen Reiches um Vergeltung kämpft, muss sich die vierzehnjährige Zehra von Katzenstein in Ulm vor Gericht verantworten. Sie wird der Hexerei und des Mordes an ihrem Vater beschuldigt. Verzweifelt versucht sie, ihre Unschuld zu beweisen.

 

Der fesselnde Auftakt des Dreiteilers um Vlad Draculea, Bram Stokers Vorbild für Graf Dracula. Historische Wirklichkeit statt Vampir-Mythos – aufwühlend und zutiefst ergreifend!

 

Ausgezeichnet mit dem Goldenen HOMER 2014 für die beste historische Biografie!

 

Silvia Stolzenburg: Jahrgang 1974, studierte Germanistik und Anglistik an der Universität in Tübingen. Im Jahr 2006 erfolgte die Promotion über zeitgenössische Bestseller mit Abschluss Dr. phil., in dieser Zeit reifte auch der Entschluss, selbst Romane zu verfassen. Silvia Stolzenburg lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb. Mehr über die Autorin unter www.silvia-stolzenburg.de
Der Teufelsfürst
Silvia Stolzenburg
Edition Aglaia
ISBN 978-3-937357-75-1
409 Seiten, gebunden mit Lesezeichen
17,95 Euro


Auch als E-Book erhältlich!

 

Leseprobe:

Hier geht’s zum zweiten Teil der Geschichte um Vlad Draculea: „Das Reich des Teufelsfürsten“

Hier geht’s zum dritten und finalen Teil der Geschichte um Vlad Draculea: „Das Ende des Teufelsfürsten“