Einfach gute Bücher …

Der Bookspot Verlag bedient  als unabhängiger Belletristik-Verlag seit über 14 Jahren aus München erfolgreich ein lesebegeistertes Publikum  mit anspruchsvoller unterhaltender Literatur. Das Programm reicht in der EDITION 211 von spannenden Thrillern, Krimis und All-Age über Historisches unter den beiden Reihen-Imprints  EDITION AGLAIA für Abenteuer-Romane aus Mittelalter und Renaissance und der eleganten  EDITION CARAT für Gesellschafts-Romane aus dem 18. und 19. Jahrhundert,  über bis hin zu kleinen literarischen Specials in der neuen P&L-Edition und der gediegenen Kunstreihe in unserer ARTEDITION.

Hinzugekommen sind zwei Imprints: der DrachenStern Verlag, der sich den Genres Fantasy und Science Fiction widmet, sowie aktuelle Jugendbücher vom BUNTSTEIN VERLAG . Kurz gesagt, der Bookspot Verlag bietet uneingeschränkte Lesefreude für jedes Alter und jeden Geschmack!

Mehrere Bookspot Bücher sind mittlerweile auch preisgekrönt.  Der Thriller “Kriegsgebiete” von Roland Spranger erhielt 2013  den begehrten GLAUSER Preis, den wichtigsten deutschen Krimiliteraturpreis. 2016 erhielt Michael Böhm für seinen Roman “Herr Petermann und das Triptychon des Todes” den GLAUSER Preis.  2014  erhielt Silvia Stolzenburg gleich für zwei Romane Preise und zwar den HOMER, den wichtigsten Preis für Historische Romane: den GOLDENEN HOMER für “Der Teufelsfürst” und den BRONZENEN HOMER für “Die Töchter der Lagune”. 2015 folgte ein weiterer GOLDENER HOMER für “Das Reich des Teufelsfürsten”.

Bookspot-Autoren stehen auch regelmäßig auf der Shortlist renommierter Literaturpreise: So war der Roman “Stadt der Schuld” von Eva-Ruth Landys 2014 für einen HOMER nominiert, Oliver Beckers “Die Schatten von New Orleans” im Jahr 2015 für einen HOMER. Der Krimi “Herrn Petermanns unbedingter Wunsch nach Ruhe” von Michael Böhm wurde 2014 für den GLAUSER nominiert; ebenso wie der Nachfolger “Herr Petermann und das Triptychon des Todes” im Jahr 2016, der den Preis letztlich auch erhielt. Kaja Bergmanns “Der Mephisto-Deal” war auf der Shortlist des Hansjörg-Martin-Preises als bester Kinder- oder Jugendkrimi.

Der DrachenStern Verlag hat 2015 zum ersten Mal den DrachenStern-Fantastik-Preis in den zwei Sparten Fantasy und Science Fiction vergeben. Die Beiträge, die es jeweils auf die Shortlist geschafft haben, erscheinen in den Anthologien “Schattenfeuer” und Sternenfeuer”. Für 2017 wurde der Preis erneut ausgeschrieben.

Der Thriller “Die Farm”

Der aktuelle Thriller von V. S. Gerling “Die Farm”. In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten.

weiterlesen

Bookspot auf der Buchmesse FFM

Auch im  Jahr 2017 hat sich der Bookspot Verlag einer Initiative der Gemeinschaftsausstellung kleinerer, unabhängiger Verlage angeschlossen. Der Stand ist in Hlle 3.1 J119.

weiterlesen

Bookspot Nord

Der Bookspot Verlag hat ein neues Büro Nord eröffnet.  Es wird als Verlagsleiterin von Petra Mattfeldt geleitet. Petra Mattfeldt kooperiert schon länger mit dem Bookspot Verlag und hat sich schon als Herausgeberin mehrerer Anthologien bewährt.  Sie wird künftig neben ihren administrativen Aufgaben auch aktiv in der Programmplanung tätig werden und ihre eigenen Handschrift. in den …

weiterlesen

Das Bookspot-Programm im Herbst/Winter 2017/2018

Die vielfältigen Titel des Bookspot-Programms im Herbst/Winter 2017/2018 – präsentiert in der neuen Verlagsvorschau!

weiterlesen

Unsere Autoren online

Woran schreibt Ihre Lieblingsautorin gerade? Gibt es einen Nachfolger des Krimis, den Sie zuletzt verschlungen haben? Die Internet-Auftritte unserer Autoren halten Sie über all das auf dem Laufenden!

weiterlesen

Anthologie des PEN Zentrum

Die neue PEN Anthologie erscheint im Oktober unter dem Titel “Alles wandelt sich – Echos auf Ovid” Zweitausend Jahre nach dem Tod des Dichters Ovid im Exil lud das PEN-Zentrum deutschsprachiger Autoren im Ausland – vormals Deutscher PEN-Club im Exil – die Mitglieder deutschsprachiger PEN-Zentren dazu ein,

weiterlesen